Corona-Impfung, Schnelltest und Behandlung von Covid-19: Ein kurzer Status Quo-Bericht der österreichischen Forschung und Entwicklung zur Bekämpfung des neuen Coronavirus.
Grundlagenforschung, Nachweisverfahren, Therapie – die Genschere CRISPR dringt in immer mehr Bereiche der Medizin vor und stellt sich im Zuge der Pandemie als vielseitig einsetzbares Universalwerkzeug heraus.
Österreich möchte Forschung, Technologie und Innovation (FTI) stärken und zu den innovativsten Ländern der EU aufsteigen. Viele hervorragende Einrichtungen an unterschiedlichen Standorten Österreichs tragen dazu schon heute bei – hier ein Überblick.
Eine Forschungsgruppe der TU Graz hat neuartige Elektroden entwickelt, die nach dem Prinzip von Klebe-Tattoos auf die Haut aufgebracht werden und Muskel-, Herz- sowie Hirnsignale messen können.
Das Büro von Open Science übersiedelt! Unsere neue Adresse ab 1. Juni 2020: Media Quarter Marx 3.4, Maria Jacobi Gasse 1, 1030 Wien.
Eine neue Studie der MedUni Wien und des Orthopädie-Zentrums Innere Stadt hat das Thema Laufverletzungen genauer unter die Lupe genommen. Drei Jahren lang wurden dafür Verletzungen von Wiener Läufern und Läuferinnen analysiert.
Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist eine Methode zur Vervielfältigung von DNA und hat viele Anwendungsgebiete - wie beispielsweise den Nachweis von Corona-Infektionen.
Woher SARS-CoV-2 stammt und wie es von Tieren auf den Menschen übertragen werden konnte, erläutert Stefan Prost in einem Gastbeitrag.
Viren existieren schon lange auf unserem Planeten. Welche verschiedenen Arten von Viren es gibt, wie diese den Menschen infizieren und welche Krankheiten sie auslösen bzw. welchen Nutzen sie für uns haben, wird hier erläutert.
An allgemeinen Informationen zur Corona-Pandemie mangelt es derzeit nicht. Aber welche Aspekte von SARS-CoV-2 interessieren Sie besonders, die hier noch zu wenig beleuchtet wurden? Stimmen Sie ab!