Innsbrucker ForscherInnen beobachten Tumorwachstum an einem 3D-Modell aus dem Biodrucker
Ein von der Medizinischen Universität Wien mitentwickelter Augenscanner könnte neben Augenerkrankungen auch neurodegenerative Krankheiten frühzeitig aufspüren.
ForscherInnen aus Wien haben ein Protein im Stallstaub identifiziert, welches gegen Milch- und Birkenpollenallergie schützt. Damit haben sie einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, um den Bauernhof-Schutzeffekt bei Allergien besser zu verstehen.
Drei Kurzvideos zu SARS-CoV-2: Infos zu verschiedenen Impfstoffen gegen Covid-19 sowie zu Mutationen und Varianten des Coronavirus
Einem Team der BOKU Wien ist es gelungen, eine stabile Variante des Proteins CD19 herzustellen. Dies könnte neue Möglichkeiten bei der CAR-T-Zell-Therapie eröffnen.
Wiener Forscher*innen haben einen neuen Mechanismus zum Abbau ungewollter Proteine im Zellkern beschrieben. Diese Entdeckung könnte mögliche Anwendungen in der Krebstherapie haben.
Ein Wiener Unternehmen liefert einen Lösungsansatz zum Problem der steigenden Antibiotikaresistenzen: Spezielle Viren und deren Proteine sollen beim Kampf gegen Infektionen eingesetzt werden.
In der Steiermark und der Universitätsstadt Graz haben sich mittlerweile etliche Biotech Start-Ups angesiedelt. Der Werdegang der drei steirischen Jungunternehmen Kilobaser, BirdShades und Saphium zeigt, welche Schritte und Hürden den Gründer*innen auf dem Weg von der Idee zum Unternehmen begegnet sind.
Wussten Sie, dass wir vier Nasenlöcher besitzen? Zwei davon sind für das so genannte retronasale Riechen zuständig - ein kleines Experiment dazu.
Als wichtige Bestandteile des Immunsystems dienen Antikörper dem Schutz vor Krankheitserregern. Eine detaillierte Beschreibung zur Entstehung, Funktion und der Rolle von Antikörpern.