Die Entwicklung von Impfstoffen zum Schutz gegen SARS-CoV-2 läuft auf Hochtouren. Die ersten beiden in der EU zugelassenen Impfstoffe beruhen auf der mRNA-Technologie. An dieser Technologie wird seit über 20 Jahren geforscht, zum Einsatz kam sie bisher aber noch nie.
SARSeq ist eine neue Methode zur Vervielfältigung von DNA, die aktuell zum Nachweis des neuen Coronavirus zum Einsatz kommt. Sie ermöglicht es, ohne teure Maschinen bis zu 36.000 Proben in 24 Stunden zu testen.
Die Antikörper-Kekse sorgen zwar nicht für Immunität, sie versüßen aber ganz bestimmt diese besondere Weihnachtszeit. Gleich ausprobieren!
Antikörper, auch als Immunglobuline bekannt, sind ganz spezielle Eiweißmoleküle unseres Immunsystems. Sie werden von einer Untergruppe der weißen Blutkörperchen, den so genannte B-Zellen (oder B-Lymphozyten), gebildet und dienen der Bekämpfung von Krankheitserregern und Fremdstoffen in unserem Körper.
Verschiedene Methoden wie PCR-Tests, Antigentests, Antikörpertests und RT-LAMP werden zum Nachweis einer Coronavirus-Infektion eingesetzt. Ein Überblick über die Testverfahren und deren Anwendung.
Open Science spricht mit dem Virologen Tim Skern über seine Begeisterung für Viren, sein Arbeitsgebiet sowie das neue Coronavirus SARS-CoV-2 und die Pandemie, die es verursacht hat.
Am 27.11.2020 können Kinder und Erwachsene ihr Wissen zum Thema Allergie bei einer online-Challenge testen. Wissen und Schnelligkeit zählen, um besser als die anderen TeilnehmerInnen zu sein!
In einem kurzen Videobeitrag beantworten ForscherInnen Fragen wie "Wofür brauchen wir Mikroorganisen im Körper?" oder "Gibt es Jahreszeiten-spezifische Mikroorganismen?"
Die eigene DNA untersuchen zu lassen, wird immer einfacher und günstiger. Firmen bieten über das Internet sogenannte Lifestyle Gentests an; damit lassen sich etwa Nachforschungen zur eigenen Herkunft anstellen und personalisierte Trainings- oder Diätpläne erstellen.
Am 27.11.2020 ist Open Science bei der European Researchers‘ Night mit zwei online-Stationen vertreten. Wissenschafts-Interessierte können dieses Jahr ganz bequem von zu Hause aus teilnehmen.
Im Quiz-Corner gibt es Ratespaß zu naturwissenschaftlichen Themengebieten für alle Altersklassen. Gleich durchstöbern und losraten!
Dieses Unterrichtspaket vermittelt den aktuellen Stand der Stammzellforschung und regt zur Diskussion an: Infomaterial, Infoblätter sowie eine Gruppendiskussion sollen bei der Behandlung des Themas Stammzellen im Biologie- und/oder Ethikunterricht der Sekundarstufe II unterstützen.
Der Onlinekurs Personalisierte Medizin vermittelt Grundlagen und gesellschaftliche Aspekte der Personalisierten Medizin. Er eignet sich für die Einbettung in den Biologie- und Ethikunterricht der (AHS) Oberstufe.
Der Onlinekurs Personalisierte Medizin vermittelt Grundlagen und gesellschaftliche Aspekte der Personalisierten Medizin. Er eignet sich für die Einbettung in den Biologie- und Ethikunterricht der (AHS) Oberstufe.
Wer außerhalb der Praktika des Vienna Open Labs in der Schule oder zu Hause weiter forschen und experimentieren will, wird im #ViennaHomeLab fündig.
Open Science entwickelte 2003 einfache molekularbiologische Versuche, die unter Einhaltung des Gentechnikgesetzes in Schulen durchführbar sind. Das Vienna Open Lab bietet halb- bis ganztägige Workshops, die nicht nur eine Einschulung in diese Experimente, sondern mit begleitenden Vorträgen und Diskussionen auch eine fundierte Einführung in die Thematik Gentechnik bieten.
Aufgrund der aktuellen, durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachten Situation stellt das Vienna Open Lab voraussichtlich bis 28. Feburar 2021 den regulären Kursbetrieb (einschließlich Seminare und Fortbildungen) ein.
Auch außerhalb unserer Kurse wollen wir weiterhin Forschung erlebbar machen. Unter dem Motto #ViennaHomeLab gibt es unterschiedliche DIY-Experimente für zu Hause oder die Schule.
Die Zelle ist im Biologie-Lehrplan ein fixer Bestandteil. Das Vienna Open Lab hat zur spielerischen Vermittlung des Themas ein kostenloses Kartenspiel und Unterrichtsmaterialien entwickelt.
Im Fortgeschrittenen-Camp widmen sich die TeilnehmerInnen geheimnisvollen Perlen und werden dabei zu MaterialwissenschaftlerInnen. Sie erforschen, woraus Kunststoffe bestehen und wie Enzyme funktionieren. Außerdem stellen sie selbst einfache mikroskopische Präparate her und machen sich auf die Suche nach Mikroorganismen auf Lebensmitteln.
Die Entwicklung von Impfstoffen zum Schutz gegen SARS-CoV-2 läuft auf Hochtouren. Die ersten beiden in der EU zugelassenen Impfstoffe beruhen auf der mRNA-Technologie. An dieser Technologie wird seit über 20 Jahren geforscht, zum Einsatz kam sie bisher aber noch nie.
SARSeq ist eine neue Methode zur Vervielfältigung von DNA, die aktuell zum Nachweis des neuen Coronavirus zum Einsatz kommt. Sie ermöglicht es, ohne teure Maschinen bis zu 36.000 Proben in 24 Stunden zu testen.
Open Science spricht mit dem Virologen Tim Skern über seine Begeisterung für Viren, sein Arbeitsgebiet sowie das neue Coronavirus SARS-CoV-2 und die Pandemie, die es verursacht hat.
Open Science entwickelte 2003 einfache molekularbiologische Versuche, die unter Einhaltung des Gentechnikgesetzes in Schulen durchführbar sind. Das Vienna Open Lab bietet halb- bis ganztägige Workshops, die nicht nur eine Einschulung in diese Experimente, sondern mit begleitenden Vorträgen und Diskussionen auch eine fundierte Einführung in die Thematik Gentechnik bieten.
Aufgrund der aktuellen, durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachten Situation stellt das Vienna Open Lab voraussichtlich bis 28. Feburar 2021 den regulären Kursbetrieb (einschließlich Seminare und Fortbildungen) ein.
Auch außerhalb unserer Kurse wollen wir weiterhin Forschung erlebbar machen. Unter dem Motto #ViennaHomeLab gibt es unterschiedliche DIY-Experimente für zu Hause oder die Schule.