Die nächste jährliche EUSEA (European Science Engagement Association)-Konferenz wird am 9. und 10. Mai 2019 in Wien (Vienna Biocenter St. Marx) stattfinden! Zusammen mit der EUSEA und dem ScienceCenter Netzwerk übernimmt Open Science die Organisation vor Ort.
Die Pflanzengenetikerin Eva Maria Sehr spricht darüber, wie es um Österreichs Biodiversität steht und gibt Einblicke in ihre Arbeit und ihre Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation.
Die Allergieforscherin Ines Swoboda ist Expertin bei Open Science. In einem Interview gibt sie Einblicke in ihre Arbeit und ihr Engagement in der Wissenschaftskommunikation.
Open Science wird von vielen WissenschaftlerInnen unterstützt. Hier stellen wir ExpertInnen vor, die sich besonders in der Wissenschaftskommunikation engagieren.
Mit Geocaching, einer modernen Art der Schnitzeljagd, werden Wiener Forschungsstandorte und Persönlichkeiten der Life Sciences präsentiert. Es wird gezeigt, dass Wien neben Kultur und hohem Lebensstandard auch in der Wissenschaft und Technologie viel zu bieten hat.
Der Vienna Science Quest ist bereit für neue Cacher: Die Traditional Caches und Multis wurden gewartet und stehen jetzt Schatzsuchern wieder zur Verfügung. Wer findet in den Weihnachtsferien die meisten VSQ-Caches?
Im vierten und damit letzten DNA-Workshop im Projekt TeaTime4Schools untersuchten die SchülerInnen der HBLA Klosterneuburg nicht nur ihre mitgebrachten Tee- und Bodenproben, sondern erarbeiteten in einem Kreativ-Workshop auch Interessantes zu den Sustainable Development Goals der UN.
Dr. Georg Greiner von der MUW bekam den Wissenschaftspreis 2017 der Österreichischen Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin und Klinische Chemie (ÖGLMKC) verliehen.
Open Science hat mit dem Doktortskolleg RNA Biologie ein Public Outreach Konzept zum aktuellen und für die Grundlagenforschung im Bereich RNA-Biologie relevanten Thema Genom-Editierung mit CRISPR/Cas entwickelt.
Im Rahmen des internationalen Projekts 2Ways (2009-2010) hat Open Science gemeinsam mit der Forschungsgruppe von Andrea Barta (Max F. Perutz Laboratories) die Mitmachstation „Gen-Puzzle“ entwickelt, die seither bei Veranstaltungen zum Einsatz kommt.
The content in this section is only partially available in English. However, an English translation of the About us and Vienna Open Lab section is just waiting to be discovered.