Der UniStem Day ist ein europaweiter jährlicher Aktionstag für SchülerInnen zum Thema Stammzellen, der in Wien erstmals 2018 gemeinsam vom IMBA, Open Science und dem Vienna Open Lab durchgeführt wurde.
Open Science wird von vielen WissenschaftlerInnen unterstützt. Hier stellen wir ExpertInnen vor, die sich besonders in der Wissenschaftskommunikation engagieren.
Mit Geocaching, einer modernen Art der Schnitzeljagd, werden Wiener Forschungsstandorte und Persönlichkeiten der Life Sciences präsentiert. Es wird gezeigt, dass Wien neben Kultur und hohem Lebensstandard auch in der Wissenschaft und Technologie viel zu bieten hat.
Am 16. März 2018 fand der UniStem Day statt - ein europaweiter Aktionstag zum Thema Stammzellen, an dem sich heuer auch Österreich erstmals beteiligte.
Aktuell erhalten neue Genom-Editierungs-Verfahren medial große Aufmerksamkeit und werden als Revolution in der Forschung bezeichnet. Open Science widmete sich 2017 der Methode CRISPR/Cas9 ausführlicher und veröffentlichte dazu vielfältige Inhalte online, vom Unterrichtspaket für PädagogInnen bis zum Erklärvideo.
BodyTec bietet Kindern und Jugendlichen zwei Schuljahre lang die Möglichkeit, sich mit dem Thema Verbindung von Körper und Technik auseinanderzusetzen. Die jungen Leute vom Volksschul- bis zum Obertsufenalter arbeiten in diesem Projekt eng mit WissenschaftlerInnen und UnternehmensvertreterInnen zusammen.
Open Science setzt im Jahr 2016 das Thema Allergie für mehrere Ausstellungen wissenschaftlich-künstlerisch in Szene.
Beim Projekt „Hungry for Science“ dreht sich alles um das Thema Essen und Ernährung. Auch die Wissenschaft kommt hier nicht zu kurz und wird gleich "mitserviert": wissenschaftliche Informationen und aktuelle Forschungsergebnisse werden verständlich aufbereitet und auf unterhaltsame Art und Weise vermittelt.
Das EU-Projekt „A stepping stone approach towards the Genetics Clinic of the Future” (kurz: GCOF) zielt darauf ab, neue Entwicklungen in der medizinischen Genetik und der Genomforschung in den klinischen Alltag zu integrieren.
Genom Austria ist ein gemeinsames Projekt des CeMM-Forschungszentrums für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Medizinischen Universität Wien und steht unter dem Ehrenschutz von Margit Fischer. Das Ziel von Genom Austria ist ein offener und öffentlicher Dialog...
The content in this section is only partially available in English. However, an English translation of the About us and Vienna Open Lab section is just waiting to be discovered.