Hier gibt es einen Foliensatz und Anregungen für den Unterricht zum Thema Schnittstelle Körper-Technik von Open Science zum freien Download.
Viele Gemüse- und Wildkräutersorten eigenen sich zum Färben von Ostereiern - anstelle von Farbe aus dem Päckchen lassen sich zum Beispiel auch rote Rüben oder Rotkraut verwenden. Deren Färbekraft (durch die Farbstoffe der Anthocyane bedingt) ist sicher aus der Küche bekannt.
Unsere Spiele-App "Total allergisch" vereint zwei Dinge: Spaß und Lernen. Spielerisch werden die Grundlagen zum Thema Allergien vermittelt.
Es gibt einen neuen Quiz-Corner auf unserer Website - teste gleich Dein Wissen rund um Geschichte, Saisonalität und kulinarische Verwendungsmöglichkeiten von heimischem Obst und Gemüse.
Unser Projektpartner Biofaction (www.biofaction.com) hat ein Schulpaket zum Thema Herstellung von neuen Antibiotika mithilfe der synthetischen Biologie und ein darauf basierendes Spiel für Mobilgeräte entwickelt.
Mit dem Projekt „Pseudo? Oder Wissenschaft?“ hat Open Science SchülerInnen dabei unterstützt, (natur-)wissenschaftliche Inhalte im Internet kritisch zu betrachten und deren Qualität zu beurteilen.
Young Science bietet eine Plattform mit Themenanregungen für die vorwissenschaftliche Arbeit oder Diplomarbeit an.
Mit unserer Anleitung „Bunte Ostereier einmal anders“ werden dir heuer individuelle Ostereier gelingen, die sich bestens zum Verschenken eignen. In sechs einfachen Schritten und mit Bildererklärung wird dir das Färben leicht gemacht.
Wenn man Essig zur Milch gibt, gerinnt der Eiweißstoff Casein. Er besteht aus langen Ketten, die bei Wärme aneinander hängen bleiben. Darum kann man kompakte Gegenstände daraus formen.
In vielen Science Fiction Filmen werden neuartige Lebewesen erschaffen - eine wunderbare Möglichkeit den komplexen Bereich der Synthetischen Biologie im Unterricht anzusprechen.